Historie

Wir sind in der 5. Generation des Handwerkbetriebes am gleichen Ort und an gleicher Stelle.
Am 8. September 1875 eröffnete Otto Schwaabe, Klempnermeister, die Firma. Verbunden damit war ein Ladengeschäft für Haus- und Küchengeräte sowie Geschenkartikel in der Fleischgasse 17. Otto Schwaabe fertigte damals zahlreiche Haus- und Küchengeräte selbst, wenn in den Wintermonaten wenig gebaut wurde. Er war in der Blechverarbeitung sehr geschickt und erhielt auf einer Gewerbeausstellung sogar den ersten Preis.
1909 übergab er das Geschäft seinem Sohn Ernst Schwaabe, der durch eisernen Fleiß das vom Vater geschaffene nicht nur zu erhalten versuchte, sondern die Klempnerei und das Ladengeschäft weiter mit der Installation ausbaute.

  
Badaustellung um 1930

Werkstatt um 1940

Nach einem größeren Unfall übergab er 1928 das Geschäft an seinen Sohn Hans Schwaabe, der es in kürzester Zeit zu beachtlicher Größe brachte. Mit einem Stamm gut ausgebildeter Gesellen, wurden die größten Bauklempner- und Installationsarbeiten in Saalfeld und Umgebung ausgeführt. Leider starb Hans Schwaabe viel zu früh im Jahre 1950, als sein Sohn, Volker Schwaabe, gerade mal 9 Jahre alt war. Seine Mutter Magarete war sehr tapfer und führte das Geschäft mit einem Meister aus Weimar weiter, bei dem Volker Schwaabe 1957 seine strenge Ausbildung begann, die er 1960 nach 2,5 Jahren Lehre vorzeitig beendete.
1962 absolvierte Volker Schwaabe seine Meisterprüfung und übernahm am 1. Juli 1964 von seiner Mutter das Geschäft. Dies führte er erfolgreich mit Hilfe seiner Frau Elsa und seinem Meister Siegfried Henkel, der seit seiner Lehre 1972 in der Firma ist.

Aufgrund gesundheitlicher Probleme mußte sich Volker Schwaabe 2003 nach einem Nachfolger umsehen. Er wollte seinen Betrieb in sichere Hände geben und vor allem die Arbeitsplätze seiner Mitarbeiter erhalten. In der Familie fand sich leider kein Fachmann, der die Firma hätte weiterführen können. So vermittelte, nach einigen gescheiterten Versuchen, der Innungsobermeister Karl-Hermann Geißler den Handwerksmeister
Ulf Forkel an den schwaabschen Familienbetrieb. Er gründete am 01. Oktober 2003 an gleicher Wirkungsstätte den Fachbetrieb für Haustechnik. Das allseits bekannte Leistungsspektrum der Firma Schwaabe erweiterte er um die Elektroinstallation.


Schlüsselübergabe am 30. September 2003 an Ulf Forkel

Seit Juli 2013 befindet sich unser Büro und die Werkstatt in Aue am Berg.
Sie können uns nach wie vor unter den bekannten Telefonnummern erreichen.
Genaues finden Sie unter Kontakt.